Vereinspokal - Sieger KK Jedermann

Nach einem Jahr Unterbrechung fand auch wieder das KK-Jedermannschießen statt. 14 Schützen nahmen teil, wovon 8 einen Pokal in Empfang nehmen durften. Während der Sieger beim letzten Mal noch 49 von 50 möglichen Ringen erzielte, schaffte der beste Schütze Johannes Wannenmacher dieses Mal nur 47 Ringe. Bei gleichen Ringzahlen wurden die nächstbesten Serien gewertet.

Weiterlesen: Vereinspokal - Sieger KK Jedermann

Vereinspokal - Bogen und Jugendpreisschießen

Auf Initiative unseres neuen Jugendleiters Andreas Beiter führten wir am Sonnatg ab14.00 Uhr auch ein Preisschießen für Jugendliche bis 15. Jahre durch. Zu unserer großen Überraschung und Freude  nahmen mehr als 20 durchaus talentierte Jungschützen an deisem Schießen teil und schossen mit dem Lichtgewehr oder aber auch mit dem Luftgewehr oder dem Biathlongewehr auf der elektronischen Anlage und auf Biathlon-Klappscheiben. Häufig wurden auf Anhieb alle fünf Klappscheiben umgelegt.

Am späten Nachmittag durften sich die jungen Schützinnen und Schützen dann als Anerkennung für ihre Leistungen einen Preis aussuchen.

Alle die Spaß am Schießen gefunden haben dürfen gerne dienstags und/oder freitags um 19.00 Uhr zum Jugendtraining kommen.

Auch das Schnuppertraining im Bogenschießen unter der sehr fachkundigen Leitung von Elli und Martin Roller, denen wir herzlich für die Unterstützung danken, wurde gut angenommen.

Erwachsene und Jugendliche übten sich hier im Schießen mit Pfeil und Bogen, bei dem man im Gegensatz zum traditionellen Schießen ohne jegliche Zieleinrichtung auskommen muss.

 

 

4 Schützenköniginnen und Schützenkönige

Etwas, was es nicht alle Tage gibt, hat man im Moment im Schützenverein:
Insgesamt 4 Schützenköniginnen und Schützenkönige.

(vlnr)

  • Eugen Schüle amtiert (noch) als Bezirksschützenkönig Schwarzwald-Hohenzollern 2017
  • Lina Weiß wurde Kreisjugendschützenkönigin 2018
  • Lydia Schiele amtiert (noch) als Königin 2017 des Bezirks Stuttgart und
  • Stefan Goller ist Vereinsschützenkönig 2018.

Bericht von der Hauptversammlung

Am Freitag den 2. März 2018 fand die 45. Mitgliederversammlung des Schützenverein Starzach e.V. statt. Der 1. Vorsitzende Thomas Hertkorn konnte 27 Mitglieder und Freunde sowie Bürgermeister Thomas Noe begrüßen. Nach der Totenehrung geht der 1. Vorsitzende auf die Sportlichen und Wirtschaftlichen Ereignisse im Jahr 2017 ein. Die Schriftführerin Heike Frick berichtet über die verschiedenen Aktivitäten und Veranstaltungen im vergangenen Jahr wie z.B das Neujahrsschießen und das Vereinspokalschiessen mit der Austragung der Qualifikation zur Weltmeisterschaft im Target Sprint. Danach folgte der Bericht des Schießleiters Andreas Wirth der auf die verschiedenen Meisterschaften und Rundenwettkämpfe im vergangenen Jahr einging. Auch die Sommerbiathleten um Dieter Wagner konnten 2017 in Landes- und Deutschen- Meisterschaften wieder zahlreiche Medaillen einsammeln. Kassier Bernd Schüle informiert die Versammlung über die aktuellen Kontostände. Die beiden Kassenprüfer Berthold Schüle und Wilhelm Schöller bestätigen ihm eine tadellose und übersichtliche Kasse.

Die Entlastung der Vorstandschaft wurde von Bürgermeister Thomas Noe durchführt und von der Versammlung einstimmig angenommen.

Zum Schluss bedankt sich der 1. Vorsitzende noch besonders bei Dieter Wagner und Andreas Wirth für die gute Pflege der Homepage. Die Versammlung endete um 22.05 Uhr.

Helferfest und Aufstiegsfeier

Knapp 50 Personen waren der Einladung zur Aufstiegsfeier mit Helferfest am vergangen Samstag ins Schützenhaus gefolgt. Nach der Begrüßung mit Sekt begrüßte Oberschützenmeister Thomas Hertkorn die Gäste und bedankte sich bei allen Helfern für die Unterstützung des Vereins. Trotz der eher schwindenden Helferzahl gelinge es immer wieder ansprechende Veranstaltungen auf die Beine zu stellen. Eine ganz besondere sportliche Leistung gelang der ersten Luftgewehrmannschaft. Sie schaffte nach zwei Abstiegen aus der Verbandsliga nun auch mal wieder den Aufstieg. Natürlich war es eine Mannschaftsleistung aber gerade diese Mannschaft hat mit der Starzacherin Lydia Schiele in der zurückliegenden Runde eine spürbare Verstärkung erfahren, die als Nummer 1 wie Stefan für die Mannschaft insgesamt gleich 5 Punkte verbuchen konnte und im Durchschnitt 385,43 Ringe erzielte. Das beste Einzelergebnis erzielt Heike Frick mit 392 Ringen. Sie landete mit durchschnittlich 383,20 Ringen auf Platz 2. Da wollen wir mal hoffen, dass es in der Verbandsliga bei allen Akteuren auch wieder so gut läuft. Ziel ist wie in der zurückliegenden Runde der Klassenerhalt. Es muss ja nicht gleich noch ein Aufstieg sein. Und hier unsere Aufsteiger: von links: Thomas Hertkorn, Andreas Wirth, Lydia Schiele, Stefan Goller, Heike Frick, Jonas Baur, Bianca Katz. Es fehlt Andreas Killmaier.

Weitere Beiträge ...

Unsere Partner

Wer ist online

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok