Trainingswochenende unseres Nachwuchses

Am vergangenen Wochenende fand im Schützenhaus ein Trainingswochenende für unsere Nachwuchssportler der Disziplinen Luftgewehr und Sommerbiathlon statt.

Am Samstag Vormittag ging es in Gruppen zur ersten Trainingseinheit. Nach dem Mittagessen wurde das tolle Wetter genutzt, um draußen Fußball, bzw. Frisbee zu spielen. In der Nachmittagseinheit wurde neben praktischen Übungen auch Theorie vermittelt. Vor dem Abendessen hatten alle Jugendlichen die Möglichkeit, die andere Disziplin auszuprobieren. Es wurde ein Spiel für alle auf der Luftgewehranlage gespielt und anschließend gab es einen kleinen Biathlonwettkampf.

Nach gemeinsamem Abendessen gingen alle frisch gestärkt in die Turnhalle und powerten sich bei Völkerball aus. Anschließend krochen alle in ihre Schlafsäcke und bei 2 Filmen schliefen dann irgendwann auch alle ein.

Mit Schlafmangel ging es dann am Sonntagmorgen nach dem Frühstück wieder an den Schießstand. In gemischten Teams gingen die Jugendlichen zum Abschluss in einem Finalwettkampf an den Start.

Ein Dank gilt allen Jungschützen, die mit Begeisterung dabei waren und selbstverständlich auch allen Trainern, die das ganze Wochenende unseren Jungschützen zur Seite gestanden haben. Allen voran Dieter Wagner, der mit den Sommerbiathleten intensiv gearbeitet hat, sowie Ramona Kugele und Stephan Kaiser, die am Samstag das Training der Luftgewehrschützen sehr professionell, sowohl praktisch als auch theoretisch, gestaltet haben. Ebenfalls geht ein Dank an Stefan Hipp, für die Wettkampfaufsicht am Sonntag.

Ein herzliches Dankeschön auch an Bernd Schüle, der uns an beiden Tagen viel abgenommen hat sowie unseren Köchinnen Regina Wagner und Claudia Beiter.

 

Schnuppertraining

Für diejenigen, die gerne den Schießsport näher kennenlernen möchten, bieten wir noch bis Ende des Jahres ein unverbindliches und kostenloses 4-wöchiges Schnuppertraining an. Dank unserer Lasergewehre gibt es keinerlei Altersbeschränkung. Interessierte sind herzlich eingeladen, einfach zu den Trainingszeiten im Schützenhaus bei uns vorbeizuschauen.

 

Trainingszeiten Luftgewehr

Dienstag 19 bis 20:30 Uhr

Freitag 19 bis 20:30 Uhr

Trainingszeiten Sommerbiathlon

Dienstag 18 bis 20:30 Uhr

 

Vereinsausflug - 69. Schützenfest in Wachendorf/Syke

Das 69. Schützenfest in Wachendorf (einem Ortsteil von Syke nahe Bremen) war vielleicht das schönste, das Wachendorf je erlebte und das dank Honk & Blow. Zumindest wird es vielen Wachendorfern und auch den Akteuren selbst sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Am 1.8. startete die Abordnung vom Schützenverein und Honk & Blow mit dem Bus mit viel zu kleinem Bierlager in den hohen Norden. Nach der Quartierverteilung wartete ein tolles Grillfest auf uns. Wir wurden vom Vorsitzenden Erich Ehlers und vom Ortsbürgermeister Jochen Harries begrüßt. Oberschützenmeister Thomas Hertkorn überreichte eine geschnitzte Freundschaftstafel.
Tags darauf stand zunächst der Besuch der Meyer-Werft in Papenburg auf dem Programm. Die Bilder und Informationen über die Werft, auf der jährlich drei Kreuzfahrtschiffe gebaut werden, waren beeindruckend. Abends folgte dann im voll besetzten Festzelt das viel beworbene Konzert von Honk & Blow. Django war schnell in ganz Wachendorf bekannt und wurde von Nordlichtern weitestgehend verstanden. Nicht für alle nachvollziehbar war seine Feststellung, dass das Bier im Norden aus Reagenzgläsern getrunken wird.

Weiterlesen: Vereinsausflug - 69. Schützenfest in Wachendorf/Syke

LG Landesmeisterschaften in Ruit

Unsere beiden Jungschützen Lina Weiß und Simon Beiter traten mit dem Luftgewehr Anfang Juli bei den diesjährigen Landesmeisterschaften in Ruit an.

Lina war in der Jugendklasse für den SSV am Start. Da sie erst vor kurzem auf ein neues Gewehr umgestiegen ist, ging es für sie in erster Linie darum, Erfahrung zu sammeln. Gleich in der ersten Serie machte sie einen ungewollten Schuss und begann mit 77 Ringen. Trotz des denkbar schlechten Starts behielt sie die Nerven und kam in den letzten beiden Serien auf 92 und sogar 96 Ringe. Mit einem Gesamtergebnis von 350 Ringen landete sie damit noch im Mittelfeld auf Platz 40.

Simon ging in der Klasse Junioren 2 mit starker Konkurrenz aus insgesamt 94 Teilnehmern an den Start. Er begann den Wettkampf mit 98 Ringen in der ersten Serie und kam am Ende auf ein sehr gutes Gesamtergebnis von 382 Ringen. Dies bedeutete für ihn den 5. Platz in seiner Altersklasse und gleichzeitig die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in München.

Bezirksmeisterschaften - Erfolgreiche Jungschützen

An den diesjährigen Meisterschaften nehmen unsere beiden Jungschützen Lina Weiß und Simon Beiter teil. Im März und April fanden für die beiden Nachwuchssportler die diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Nordstetten statt.

Lina tritt in der Jugendklasse mit dem Luftgewehr für den SSV an. Sie hatte zu Beginn etwas Startschwierigkeiten und kam mit 355 Ringen auf den 11. Tabellenplatz in ihrer Klasse.

Simon startete bisher nur im Sommerbiathlon für den SSV Starzach. Seit dieser Saison tritt er auch mit dem Luftgewehr in der Klasse Junioren II für den SSV an. Nachdem er sich schon bei den Kreismeisterschaften den Kreismeistertitel souverän gesichert hat, konnte er auch bei den Bezirksmeisterschaften mit 372 Ringen den Titel nach Starzach holen.

Beide konnten sich mit ihren Ergebnissen locker für die Landesmeisterschaften in Ruit qualifizieren. Dort geht es dann neben den Meistertiteln vor allem um die Quali zu den Deutschen Meisterschaften in München. Wir drücken den beiden schon jetzt die Daumen.

Vereinspokal - Sieger Mannschaften & Einzel

Zu einer bisher eher unüblichen Zeit fand am vergangenen Sonntag die Siegerehrung des Vereinspokalschießens 2019 statt. Kurz nach 13.00 Uhr betraten Oberschützenmeister Thomas Hertkorn und Bürgermeister Thomas Noé die Bühne.

Während beim Vereinspokalschießen im Vorjahr noch 39 Mannschaften starteten waren es dieses Mal nur 30. Die Leistungen waren mit den letztjährigen vergleichbar, wobei die Damenmannschaft des Wachendorfer Tennisvereins auch dank des fleißigen Trainings 1 Ring besser war als die Siegermannschaft  der Narrenzunft Bierlingen bei den Herren.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern und bei den Festbesuchern und den Helfern, aber auch bei BM Noé für die Durchführung der Siegerehrung und die Pokalfüllungen. Er selbst erhielt als Vertreter der letztplatzierten Mannschaft eine Flasche Wein als Trostpreis. Ob das Ergebnis besser gewesen wäre, wenn er mitgeschossen hätte ist sehr spekulativ.

Die besten 10 Herrenmannschaften und die besten 4 Damenmannschaften durften einen Pokal entgegennehmen.

Weiterlesen: Vereinspokal - Sieger Mannschaften & Einzel

Unsere Partner

Wer ist online

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok