Landesmeisterschaften: Große Medaillenausbeute für unsere Sommerbiathleten

Wieder einmal haben unsere Sommerbiathleten bei den Landesmeisterschaften zahlreiche Medaillen abgräumt. Erfolgreichste Starterin war wie so oft Judith Wagner, die sowohl beim Laufen als auch beim Schießen voll überzeugte und bei vier Starts mit vier Siegen glänzen konnte. Tobias Giering sicherte sich Gold im Massenstart mit dem LG und jeweils Bronze im Sprint mit dem LG und im Massenstart mit dem KK. Alexander Görzen gewann Gold im Sprint mit dem LG und jeweils Bronze im Massenstart mit dem LG und im Sprint mit dem KK. Über vier Medaillen durfte sich auch Simon Beiter freuen: Er sicherte sich drei mal Silber im Sprint mit dem LG, im Massenstart mit dem LG und im Massenstart mit dem KK. Dazu kam dann noch eine Bronzemedaille im Sprint mit dem KK. Einen tollen Einstand feierte unser jüngster Sommerbiathlet Lukas Beiter (auf dem Bild mit Startr 4). Er zeigte tolle Schießleistungen und verpasste bei seinen ersten Meisterschaften eine Bronzemedaille denkbar knapp um drei Sekunden.
Die deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon finden für die Schüler und Jugendlichen mit dem LG vom 27.-29.Juli in Bayerisch Eisenstein statt. Teil 2 der Meisterschaften in allen KK Disziplinen und bein den Aktiven dem LG folgt dann zwei Monate später vom 14.-16.September, ebenfalls in Bayerisch Eisenstein.

Bei fast schon gewohnt hochsommerlichen Temperaturen von 30° C wurden die Sommerbiathleten zunächst am Samstag in Ulm bei den KK Wettbewerben, und dann einen Tag später bei den LG Wettbewerben, stark gefordert.
In den KK Wettbewerben in Ulm musste Simon bei den Junioren im Sprint an den Start. Mit (2/3) konnte er nicht ganz an seine gewohnten Schießleistungen anknüpfen und belegte Platz 3. Im Massenstart am Nachmittag lief es mit (1/3/3/1) beim Schießen zwar etwa besser, doch während dem Laufen hatte er stark mit der Hitze zu kämpfen und war im Ziel als Zweiter froh, dass er den Wettkampf überhaupt durchstehen konnte.
Deutlich besser lief es bei Judith. Mit (0/3) ließ sie ihren Gegnerinnen im Sprint keine Chance und siegte mit deutlichem Vorspung. Ihr schien das Wetter nichts auszumachen, denn auch im Massenstart  (1/1/0/2) lag sie im Ziel als Siegerin über 5 Minuten vor Platz 2.
Einige Probleme, vor allem im Schießstand, hatten dagegen Tobias und Alex bei den Herren. Im Sprint belegte Alex (3/4) Platz 3 und Tobias (1/5) Platz 4. Im Massenstart am Nachmittag lief Tobias (1/2/3/3) dann auf Platz 2, während für Alex eine Triathlon-Trainingseinheit (150km mit dem Rad) auf dem Programm stand. 

Etwas besser lief es am Sonntag in Weiden mit dem Luftgewehr, wo alle durchweg gute Schießleistungen zeigen konnten.
Hier feierte unser jüngster Sommerbiathlet Lukas einen gelungenen Meisterschaftseinstand. Im Sprint bei den Schülern überzeugte er mit einer guten Schießeinlage (0/2) und verpasste die Bronzemedaille denkbar knapp um 3 Sekunden. Im Massenstart (4/1/1), wo er beim ersten Liegendschießen den Armriemen vergessen hatte, belegte er Platz 8. Simon konnte sich bei den Junioren II im Sprint (1/0) und im Massenstart (1/0/0/3) jeweils die Silbermedaille erkämpfen. Die beste Leistung des Tages zeigte wieder einmal Judith. Mit ingesamt 29 von 30 möglichen Treffern ließ sie weder im Sprint (0/0) noch im Massenstart (0/0/0/1) ihren Konkurrentinnen den Hauch einer Chance. Erneut heiß her ging es dann wieder in den Wetbewerben bei den Herren, wo Alex und Tobias, wie schon tags zuvor in Ulm, mit Sven Keinath (Meßstetten) und Dominik Hermle (Gosheim) um die Medaillenplätze kämpften. Im Sprint hatte Alex (0/0) die Nase vorn und sicherte sich Gold vor Sven und Tobias (0/2). Im Massenstart drehte Tobias (2/1/0/1) den Spieß um und gewann vor Dominik und Alex (0/1/3/0).

 

 

 


Sommerbiathlon Impressionen

sobiax037.jpg

Unsere Partner

Wer ist online

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok