DM Sommerbiathlon - Sieben Goldmedaillen für den SSV Starzach

(31.07.17) Einmal mehr zählten unsere Starzacher Sommerbiathleten zu den erfolgreichsten Sportlern bei den Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon, welche Ende Juli in Altenberg (Sachsen) ausgetragen wurden: Fünf Goldmedaillen und drei Silbermedaillen in den Einzeldisziplinen und je zweimal Gold und Silber in den Staffeldisziplinen lautete die überragende Ausbeute unseres Teams. Dazu kamen noch weitere Topplatzierungen. Die Stärke unseres Teams wurde wieder einmal auch dadurch unterstrichen, dass am Ende der vier sehr schweren Wettkampftage jeder unserer Sportler mindestens eine Meisterschaftsmedaille im Gepäck hatte. Damit stellte der SSV Starzach bei diesen Meisterschaften,  neben dem Skiclub Köthen (Sachsen Anhalt) und der DAV Ulm, das erfolgreichste Team und unterstrich einmal mehr, dass Starzach in Sachen Sommerbiathlon eine Hochburg in Deutschland ist.

Erfolgreichste Teilnehmerin unseres Teams war Judith Wagner mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen. Alex Görzen gewann zweimal Gold und zweimal Silber, Simon Beiter zweimal Gold, Tobias Giering einmal Gold und einmal Silber und Franziska Mast einmal Silber. Besonders hervorzuheben sind hier natürlich die beiden Goldmedaillen unseres Youngsters Simon Beiter, der sich bei der Jugend mit dem KK sowohl im Sprint, als auch im Massenstart, die Goldmedaille erkämpfen konnte.

Wie in den vergangenen Jahren fanden unsere Sportler bei der Ankunft in Altenberg eine bestens organisierte Veranstaltung vor. Allerdings regntete es in Strömen, so dass wir auf die gewohnete letzte Trainingseinheit auf der Anlage verzichteten. An den folgenden vier Wettkampftagen wurden die Sportler zusätzlich durch unterschiedliche Wetterbedingungen gefordert: Am ersten Tag regnete es, am zweiten Tag war die Strecke durch den Regen vom Vortag sehr tief und schwer zu laufen, und am letzten Tag war es heiß mit sehr böigen Winden.... aber dadurch ließen sich unsere Sportler nur bedingt aus dem Konzept bringen.

1. Wettkampftag Donnerstag:
Wie gewohnt standen am ersten Tag zunächst die Sprintwettbewerbe mit dem KK auf dem Prorgramm. Hier lieferten sich Judith und Kerstin Schmidt (Oberpfalz) einen spannenden Wettkampf, den die Oberpfälzerin Schmidt, sicherlich auch bedingt durch die Tatsache, dass Judith vor ihr auf die Strecke musste, am Ende mit einem Vorsprung von 5 Sekunden für sich entscheiden konnte. Franziska Mast durfte sich hier, nach 2 Jahren studienbedingter Pause, über den sehr guten vierten Platz freuen.

Einen unglücklichen Auftakt erwischten unsere beiden Männer Tobias und Alex, die sich im Sprintwettkampf der Herren mit den Plätzen 4 und 6 zufrieden geben mussten. Für die Sensation sorgte dann allerdings im letzten Wettkampf des Vormittages unser Youngster Simon, der im Sprintwettkampf der Jugend, mit zwei fehlerlosen Schießeinlagen, der Konkurrenz keine Chance ließ und sich seinen ersten Deustchen Meistertitel sicherte.

Nachmittags starteten Alex und Tobias dann auch noch in den Sprintwettbewerben bei den Herren. Hier konnte sich Tobias den zweiten Platz in der Klasse der Herren I und Alex den ebenfalls den zweiten Platz in der Klasse der Herren 2 sichern.

2. Wettkampftag Freitag:
Zunächst standen die Sprintwettkämpfe LG der Schüler und Jugend auf dem Program. Auch hier ging Simon wieder an den Start, wohl wissend, dass sein wichtigerer Wettkampf am Nachmittag folgen würde. Mit erneut sehr guter Schießleistung belegte er im Sprint mit dem LG am Ende Platz 12.
Nachmittags machten dann die Damen den Auftakt mit dem Massenstart KK. In dieser Lieblingsdisziplin von Judith, ließ diese von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, dass der Sieg nur über sie führen würde. Mit sehr guten Schießleistungen baute sie Runde für Runde ihren Vorsprung aus, der sich bis ins Ziel auf über 2:30 min belief. Franzi belegte hier erneut den vierten Platz.

Tobias und Alex taten sich dagegen im Massenstart der Herren mit dem KK erneut sehr schwer und leisteten sich zu viele Schießfehler, so daß sie sich am Ende mit den Plätzen 5 und 8 zufrieden geben musste.  Anders lief es dagegen bei Simon im Massenstart KK bei der Jugend. Mit sehr guten Schießleistungen Liegend konnte er sich bis zur letzten Schießeinlage im Spitzenfeld halten. Dann konnte er sich mit der besten Stehendschießleistung des führenden Quartetts einen kleinen Vorsprung auf seine Konkurrenten erarbeiten, den er sich dann bis ins Ziel auch nicht mehr nehmen ließ.

3. Wettkampftag Samstag:
Am Vormittag standen die Massenstartwettkämpfe mit dem LG an. Bei den Damen war hier auch Judith am Start und es entwickelte sich ein Zweikampf zwischen Elena Burkard (SF Aach) und Judith, den Elena mit 34 Sekunden zu ihren Gunsten entscheiden konnte. Allerdings war sie eine Strafrunde zu wenig gelaufen und wurde damit mit 2 Strafminuten belegt und Judith zur Gewinnerin erklärt.
In Massenstart bei den Herren 2 hatte dann Alex seinen großen Auftritt. Ähnlich wie schon Simon, hielt auch er sich bis zum letzten Schießen in der Führungsgruppe auf und zog dann nach einer schnellen, fehlerlosen letzten Schießeinlage an seinen Konkurennten vorbei und verteidigte diesen Vorsprung bis ins Ziel.

Simon belegte bei der Jugend im Massenstart mit dem Luftgewehr Platz 11.

4. Wettkampftag Sonntag:
Spannend wurde es dann auch nochmals bei den Staffelrennen, wo man sich aufgrund der Ergebnisse in den Einzelwettbewerben besonders in der Staffel LG große Chancen ausrechnete. Allerdings wurde es aufgrund der wechselnden Windbedingungen schwieriger als erwartet:  Nachdem Alex und auch der zweite Läufer Christian Öhm (Edelfingen) jeweils einmal in die Strafrunde musste, lag es an Tobias, die Mannschaft wieder ganz nach vorne zu bringen. Dies gelang ihm dann auch mit fehlerlosem Liegend- und Stehendschießen, womit er die bis dahin führenden Mannschaften aus Bayern und Niedersachsen noch überholen konnte. 

Ihrer Favoritenrolle wurde die Staffel der Damen gerecht. Schlußläuferin Judith ging bereits mit Vorsprung ins Rennen und konnte sich hier noch ein paar wenige restliche Körner für die KK Staffell am Nachmittag sparen.
Simon belegte bei der Jugend mit der Staffel Platz 4.
Zum Abschluß  der Meisterschaftsveranstaltung standen dann am Nachmittag noch die Staffeln mit dem KK an, wo nochmals alle unsere Sportler am Start waren.
Unsere Herren hatten hier erneut sehr große Schwierigkeiten mit den wechselnden Windbedingungen, und so blieb der Mannschaft mit Dominik Hermle (Gosheim), Alex und Tobias am Ende Platz zwei. Besser machten es unsere Damen Anja Fischer (Ennetach), Franzi und Judith. Sie übernahmen vom Start weg die Führung und gaben diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Allerdings wurde dann nach dem Rennen festgestellt, dass Franzi bei ihrer Liegendeinlage einen Schuß zu weing abgegeben hatte. Deshalb wurde unsere Mannschaft mit einer Zeitstrafe belegt, was dann statt der erhofften Goldmedaille die Silbermedaille bedeutete.
Auch in der Staffel mit dem KK  zeigte Simon wieder ein sehr gutes Rennen und belegte auch hier wieder mit seinen Staffelkollegen Platz 4.

Die Erfolge unserer Sportler bei der DM Sommerbiathlon 2017 im Einzelnen:

Judith Wagner (Damen):
3 x Gold  (Massenstart KK, Massenstart LG, Staffel LG)
2 x Silber (Sprint KK, Staffel KK)

Alex Görzen (Herren):
2 x Gold (Massenstart LG Herren2,  Staffel LG)
2 x Silber (Sprint LG Herren 2, Staffel KK)
Platz 6 Sprint KK, Platz 8 Massenstart KK

Simon Beiter (Jugend)
2 x Gold (Sprint KK, Massenstart KK)
Platz 4 Staffel KK, Platz 4 Staffel LG, Platz 11 Massenstart LG, Platz 12 Sprint LG

Tobias Giering (Herren)

1 x Gold (Staffel LG)
2 x Silber (Sprint LG Herren 1, Staffel Herren)
Platz 4 Sprint KK, Platz 5 Massenstart KK, Platz 5 Massenstart LG

Franziska Mast (Damen)
1 x Silber (Staffel KK)
Platz 4 Sprint KK, Platz 4 Massenstart KK


Sommerbiathlon Impressionen

sobia106.jpg

Unsere Partner

Wer ist online

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok