Medaillenflut für Starzacher Sommerbiathleten bei DM

Mit ingesamt 15 Medaillen (9 Einzel und 6 Staffelmedaillen) im Gepäck kehrten die Starzacher Sommerbiathleten von den deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon, die am Wochenende in Oberhof ausgetragen wurden, zurück. Dabei stand jeder Sportler unseres Teams mindestens einmal auf dem Podest. Erfolgreichste Medaillenhamster waren Judith Wagner mit 3 Gold- und 2 Silbermedaillen, Tobias Giering mit 1 Gold, 3 Silber und 1 Bronze und Alexander Görzen mit 1 Gold und 3 Silber. Michael Herr errang 2 Silber und 1 Bronze, Daniel Hummel 1 Silber und Martin Vollmer 1 Bronze.



Mit ihren 15 Medaillen und vielen Topplatzierungen zählten unsere Sommerbiathleten zu den absoluten Gewinnern bei den diesjährigen Meisterschaften. Judith Wagner war die erfolgreichste Teilnehmerin bei den Frauen und Tobias Giering landete in dieser Wertung bei den Herren auf Platz 3. Mit fast 500 Teilnehmern im Luftgewehr und 150 Teilnehmer beim KK konnten die Veranstalter zwar einen neuen Teilnehmerrekord vermelden, jedoch war die  Mehrzahl der Teilnehmer mit der Organisation und dem Ablauf der Meisterschaften nicht zufrieden:
Vor allem der aus organisatorischen Gründen erst am Vortag der Meisterschaften beschlossene Wettkampfmodus im Sprint, bei dem die sonst üblichen Strafrunden durch Strafzeiten ersetzt wurden, gereichten nicht nur zum Nachteil der guten Läufer, sondern sie schadeten auch der Übersichtlichkeit des Wettkampfes. Weder die Sportler selbst, noch die Trainer oder Zuschauer hatten während des Wettkampfes eine Chance zu verfolgen, wer denn nun auf welchen Platz lag. Hier sind die Verantwortlichen gefordert, sich zukünftig bereits im Vorfeld mehr Gedanken um den Ablauf zu machen, wenn sie dieser ansonsten schönen und interessanten Sportart nicht auf Dauer schaden wollen.


Zu kämpfen hatten alle Sportler allerdings auch mit den starken und sehr böigen Winden, die am ersten Wettkampftag manchen Schützen am Schießstand doch vor einige Probleme stellte. Leider traf dies auch auf einige in unserem Team zu, die sich doch einige Fehler mehr als gewohnt leisteten.

Den Auftakt aus Sicht unseres Teams machte Judith mit dem Sprint KK der Damen über 3km mit der Silbermedaille. Sie leistete sich insgesamt sechs Schießfehler und war damit chancenlos gegen ihre Dauerkonkurrentin Thordis Arnold, die sich mit nur zwei Schießfehlern die Goldmedaille sicherte. Im KK Sprint der Herren über 4km waren gleich vier Starzacher zum erweiterten Favoritenkreis zu zählen: Hier sicherte sich Tobias Giering mit vier Schießfehlern die Bronzemedaille, Michael Herr belegte Platz sechs, Alexander Görzen belegte Platz acht und Daniel Hummel landete auf Platz 13.

Am Nachmittag folgten die Wettkämpfe mit dem LG. Auch in diesem Sprint erwischte Judith am Schießstand nicht ihren besten Tag, hatte zudem etwas Pech mit dem Wind und belegte schließlich mit einem Rückstand von zwei Sekunden auf die Bronzemedaille einen für sie enttäuschenden vierten Platz. Im Sprint bei den Junioren haderte auch der ansonsten sichere Schütze Martin Vollmer mit den Windverhältnissen, konnte aber trotz drei Schießfehlern noch den guten zehnten Platz erreichen. Spannend ging es wieder beim Sprint der Herren zu. Selbst Alexander Görzen war hier überrascht, als er schließlich 30 Minuten nach Wettkampfende als Silbermedaillengewinner verkündet wurde. Tobias Giering belegte Platz vier, Daniel Hummel Platz sechs und Michael Herr Platz sieben.


Am zweiten Tag der Meisterschaften folgten die Verfolgungswettkämpfe, bei denen unsere Sommerbiathleten mächtig auftrumpften. Im Verfolgungswettkampf der Frauen mit dem LG über 5km zeigte Judith eine überzeugende Leistung und verbesserte sich von vierten Platz aus dem Sprint auf die Goldmedaille. Nur wenige Stunden später trat Judith schon wieder in der Verfolgung der Frauen im KK an. Hier war sie aber erneut chancenlos gegen Thordis Arnold und musste sich wieder mit der Silbermedaille zufrieden geben.
Martin Vollmer zeigte in der Verfolgung der Junioren mit dem LG über 5km eine starke Schießleistung, konnte aber den Rückstand vom Vortag nicht mehr verringern und landete erneut auf Platz 10.
Äußert spannend verlief die Verfolgung der Herren mit dem LG über 6 km. Mit perfekten Schießleistungen konnten Tobias, Alex und Daniel ihren Rückstand aus dem Sprint schnell in einen kleinen Vorsprung verwandeln. Die Entscheidung fiel dann beim letzten Schießen, als Alex zum vierten mal fehlerfrei blieb, während sich Tobias zwei Fehlschüsse leistete. Mit Gold für Alex, Silber für Tobias und Platz 5 für Daniel dominierten unsere Athleten diesen Wettbewerb.


Ebenfalls nur wenige Stunden später traten diese drei und Michael Herr auch wieder beim Verfolgungswettkampf im KK an, wo die Ausgangssituation ähnlich wie beim Luftgewehr war.  Bereits nach dem ersten Schießen übernahm Tobias die Führung, die er bis in Ziel nicht mehr abgab. Ein sehr starkes Rennen zeigt hier auch Michael, der sich vom Platz sechs vom Vortag noch bis auf die Silbermedaille verbessern konnte. Einen großen Sprung nach vorne machte auch Daniel, der sich von Platz 13 bis auf Platz acht verbesserte, während Alexander sich mit Platz 13 zufrieden geben musste.


Am dritten Wettkampftag standen die Staffelwettbewerbe mit dem LG und mit dem KK auf dem Programm.
Hier sicherte sich Judith mit ihren Staffelkameradinnen in beiden Wettbewerben die Goldmedaille und Martin gewann bei den Junioren mit dem LG mit seinen Staffelpartnern die Bronzemedaille. In der Staffel KK der Herren musste sich das Team Tobias, Alex und Michael nur dem starken Team aus Thüringen geschlagen geben und sicherte sich somit Silber. In der Staffel Herren mit dem LG waren unsere Sportler gleich in zwei Teams vertreten. Tobias, Alex and Daniel belegten dabei hinter Sachsen-Anhalt Platz zwei und gewannen die Silbermedaille, während Michael wesentlich dazu beitrug, daß sein Team sich die Bronzemedaille sichern konnte.




Sommerbiathlon Impressionen

sobia110.jpg

Unsere Partner

Wer ist online

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok