Weitere Medaillen am 2. Tag der KK Landesmeisterschaften

Das Wetter bereitete den Athleten auch am zweiten Tag Probleme. Es war zwar nicht so heiß wie am Vortag, aber durch die Schwüle wurde das Laufen und Schießen nicht einfacher. Die Schießergebnisse waren im gesamten Starterfeld eher als schlecht zu bewerten. Judith konnte trotz mäßiger Schießleistung ihre Konkurrenz in Schach halten und gewann erneut den Landesmeistertitel. Auch Tobias sicherte sich den Landesmeistertitel mit deutlichem Vorsprung, in der offenen Wertung reichte es zu Platz 5.


Auch am zweiten Tag der offenen Landesmeisterschaften hatte Judith Wagner ihre Konkurrenz wieder im Griff, aber sie haderte mit ihrem Schießergebnis. Da konnte ihr auch nicht helfen, dass sie erneut eine neue Streckenbestleistung in Ulm aufgestellt hatte, und das, obwohl weder die Hitze noch die Schießleistung hierzu Anlass gegeben hätten. Aber ihr momentanes Laufniveau ist ausgezeichnet und sie und ihr Trainer Dieter sind sich sicher, dass selbst im Laufbereich bis zu den deutschen Meisterschaften Anfang September noch weitere Steigerungen möglich sind.


Nicht zufrieden waren beide mit den aktuellen Schießleistungen. Mit einer Trefferquote von 50 Prozent muss mental natürlich noch einiges passieren, damit sie international auch in der Spitze mithalten kann. Doch beide sind überzeugt, dass es sich nur um eine kleine stressbedingte Formschwäche handelt, die bald überwunden sein sollte.

Auch Tobias Giering konnte sein läuferisches Potential nicht voll ausschöpfen. Durch relativ langsame Schießzeiten hatte er nur die drittschnellste Laufzeit. Mit zwölf Fehlern konnte auch er im Schießen natürlich  nicht überzeugen und muss nun in Bayrisch-Eisenstein eine topp Leistung zeigen, um sich für die Europameisterschaft zu empfehlen.



Eine Überraschung hatten die Sommerbiathleten für ihren langjährigen Weggefährten Steffen Jabin parat, der am Freitag geheiratet hatte und mit seiner Gattin Franziska am Sonntag zum Wettkampf nach Ulm angereist war. Bekannt für seinen 'Hungerast' überreichten ihm seine Biathlonkammerad(inn)en einen Geschenkkorb mit Nährstoffen für Sportler. Von einem Hungerast war bei Steffen bei seinem Einsatz im Einzelwettbewerb nichts zu merken. Mit einer sehr guten Laufleistung und einem durchwachsenen Schießergebnis (8 Fehler) musste er sich nur seinem Clubkameraden Paul Böttner (SV Frankenhain) knapp geschlagen geben.




Sommerbiathlon Impressionen

sobiax034.jpg

Unsere Partner

Wer ist online

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok